default logo
Prof. Dr. Dr. Manfred Brocker

Prof. Dr. Dr. Manfred Brocker

Manfred Brocker studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Volkswirtschaftslehre in Aachen, Oxford und Köln. Er promovierte 1990 in Philosophie sowie 1993 in Politikwissenschaft und war bis zu seiner Habilitation 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Politische Wissenschaft der Universität zu Köln.

Nach Lehrstuhlvertretungen in Mannheim und München erhielt Manfred Brocker 2005 den Ruf auf den Lehrstuhl für Politische Theorie und Philosophie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er war Visiting Fellow an der Yale University (1997/98) und der Princeton University (2009/10) sowie am Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover. Im September 2010 war Brocker Gastdozent am Orient-Institut in Beirut. Er unterrichtet zudem an der Hochschule für Politik in München und ist Mitherausgeber der „Zeitschrift für Politik“. Von 2012 bis 2014 war Manfred Brocker Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs an der KU.

Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören die Politische Philosophie und Politische Theorie, die Geschichte des Politischen Denkens sowie das Verhältnis von Politik und Religion.

Lehrstuhl für Politische Theorie und Philosophie | Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt