default logo
Prof. Dr. Karlfriedrich Herb

Prof. Dr. Karlfriedrich Herb

Karlfriedrich Herb studierte Philosophie, vergleichende Religionswissenschaft und Psychologie an der Universität Bonn. Seine Dissertation galt der Politischen Philosophie Jean-Jacques Rousseaus. Mit einer ideengeschichtlichen Untersuchung zum modernen Freiheitsbegriff habilitierte er sich am Geschwister-Scholl-Institut in München.

Gastprofessuren führten ihn ans Centre de Recherche en Épistémologie Appliquée nach Paris, an die Universität Ulm sowie an Universitäten in Brasília, Recife, Campinas und São Paulo. Zudem sammelte er Forschungserfahrung in nationalen und internationalen Projekten.

Im Zentrum seiner Forschung liegt das politische Denken der Neuzeit. Besondere Aufmerksamkeit findet dabei die Politische Philosophie in Frankreich. In seinen Publikationen thematisiert er den Zusammenhang von Freiheit und Bürgersein bei Hobbes, Rousseau, Kant, Tocqueville und Hannah Arendt.

Um der Politischen Philosophie in der Gesellschaft Sichtbarkeit zu verleihen, engagiert er sich in verschiedenen Anwendungsfeldern der Disziplin. Wirtschaftsethik, Politikberatung und Interkulturalität stehen dabei im Vordergrund. Aktuell initiiert er einen deutsch-brasilianischen Forschungsverbund.

Lehrstuhl für Politische Philosophie und Ideengeschichte | Universität Regensburg